Petersiliensalat

Libanesisches Tabouleh ist ein bekannter Salat aus feinem Bulgur und viel Petersilie. Er gehört jeden Sonntag und Feiertag auf den Mezze-Tisch neben Hummus und andere typische Vorspeisen.

Tabouleh libanesischer salat

-

Der Name von Tabouleh sorgt im Westen immer für Verwirrung. Ich erkläre dir, warum die libanesische-syrische Variante total anders ist als man hier unter diesem Namen kennt! Taboulé oder Tabouleh gibt es nicht nur in der Levante. Die nordafrikanische Variante des Tabouleh ist in Frankreich sehr bekannt und besteht aus Couscous und wenig Gemüse.

Auch der türkische Kisir-Salat wird in Rezepten oft Tabouleh genannt, weil die Zutaten gleich sind. Allerdings ist das libanesische Tabouleh doch anders. Es ist ein Petersiliensalat mit wenig rohem Bulgur, während Kisir eher mit gekochtem Bulgur und mit wenig Gemüse zubereitet wird.

Die richtige Petersilie

Als Petersiliensalat ist es bei Tabouleh entscheidend wie frisch die Petersilie ist und wie fein sie geschnitten wird. Fast jedes Haus auf dem Land im Libanon hat seine eigenes Beet mit glatter Petersilie und Minze vor der Tür. Die Blätter werden regelmäßig abgeschnitten, wenn sie noch zart sind, damit neue Blätter wachsen. Mit diesen zarten frischen Blättern bekommt man den besten Geschmack.

Bevor ich nach Deutschland kam, habe ich nie Tabouleh selber gemacht. Ich hatte Angst,die Petersilie nicht so fein zu bekommen, wie man muss! Ja, Petersilie hacken ist für Libanesen ein Gebot wie in der Bibel: Fein geschnittene Petersilie gehört ins Tabouleh, die grobe in Fattoush!
Man muss die Petersilie vorher gut zusammenbinden, ihre Stiele wegschneiden und dann klappt es mit dem Feinhacken. Hauptsache ist nur einmal feine Streifen zu schneiden und nicht durch zu hacken.

Die Tabouleh-Gebote

Ungekochter Bulgur im Taboule ist das besondere an diesem Salat. Deswegen muss man feinen Bulgur verwenden und den Bulgur mit dem Gemüse gut vermengen, damit er weich wird, ohne matschig zu werden. Über den Bulgur kommen dann die geschnittenen Tomaten. Daneben kommt die fein geschnittene Petersilie und zuletzt kommt die Zwiebel. Um die rohe Zwiebel abzuschmecken, vermenge ich sie direkt nach dem Schneiden mit Piment oder 7-Gewürz. Und erst wenn man bereit zum Essen ist, darf man Zitronensaft, Olivenöl und Salz auf das Gemüse tun und alles vermengen.

Tabouleh kommt nie allein

Zum Präsentieren kann man Taboule auf einzelne Romanasalatblätter tun oder dazu zarte frische Weißkohlblätter und Fladenbrot essen. Taboule mit Brot zu essen ist eine regionale Gewohnheit, die ich sehr schätze, auch wenn manche das sehr komisch finden! 😉

Achtung: Vermischtes Taboule kann man nicht für später aufbewahren und muss es direkt essen. Als Alternative kann man alles zubereiten und die Sauce erst untermischen, wenn man bereit zum Essen ist.

Tabouleh libanesischer salat
Pinnen Teilen

Tabouleh- Petersiliensalat

Libanesisches Tabouleh ist ein bekannter Salat aus feinem Bulgur und viel Petersilie
Vorbereitung 10 minutes
Zubereitung 15 minutes
Gesamt 25 minutes
Servings 2 Portionen

Zutaten

  • 50 g feiner Bulgur
  • 70 g Petersilie ohne dicke Stiele
  • 5 Stiele Minze
  • 2 Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln oder 1/2 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Zitrone 6 EL Saft
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • prise Piment

Zubereitung

  • Die dicken Stiele der Petersilie entfernen, Petersilie zu einem Bund zusammennehmen und gebunden waschen und trocken schütteln.
  • Minze waschen, trocken schütteln und die einzelnen Blätter abzupfen.
  • Bulgur in eine Schüssel geben. Die Tomaten in feine Würfel schneiden und mit dem Bulgur zum Einweichen vermischen.
  • Petersilie und Minze mit einem scharfen Messer fein hacken (den Bund beim Schneiden ganz fest halten).
  • Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden, mit einer Prise Piment mit den Fingern reiben.
  • Die Zitrone auspressen. Salz, Olivenöl und den Zitronensaft dazu geben und alles miteinander vermengen.
  • Mit Fladenbrot und ein paar Blättern Romanasalat genießen!

Gefällt dir mein Rezept? Poste gerne das Foto und verlinke @libanesische_Rezepte.

gesunde Rezepte in deiner E-Mail...