Brot im Gusseisentopf

Zaatar-Brot backen ist eine Erfindung, die meine beide Heimate Deutschland und den Libanon verbindet. Zaatar wird im Libanon hauptsächlich mit Olivenöl gemischt und als Aufstrich benutzt. In diesem Zaatar-Brot wird Zaatar im Teig integriert und gibt das Brot einem leicht saueren Geschmack.

-

Um ein veganes Zaatar-Brot zu backen, muss man erstmal Zaatar haben! Zaatar (auch Zahtar geschrieben) bedeutet syrischer Oregano! Ihn nutzt man für die berühmte Zaatar-Mischung gemeinsam mit Sesam und Sumach. Diese Mischung wird normalerweise mit Olivenöl gemischt und als Brotaufstrich genutzt. Täglich essen die Libanesen Manakich belegt mit diese Mischung zum Frühstück.

Die Zaatar-Blätter haben viele gesunde Vorteile. Sie werden werden als Tee gegen Husten getrunken. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung auf Krankheiten in den Atemwegen. Zaatar ist auch gut für Haut, Immunität, Knochen und die Psyche!

Brot mit Zaatar

Dieses Zaatar-Brot ist ganz einfach zu machen. Wichtig für den Erfolg ist nur ein Gusseisentopf. Die Zutaten sind:

  • Mehl: am besten 550 oder Pizzamehl.
  • Zaatar: Es ist wichtig gutes Zaatar zu nutzen. Das soll nur aus getrockneten Oreganoblätter, Sumach, geröstetem Sesam und Salz bestehen.
  • Salz: eine kleine Menge, weil es im Zaatar auch Salz gibt.
  • lauwarmes Wasser: damit die Hefe einwirkt
  • Hefe: Ich nutze gerne frische Hefe aber es geht auch mit trockener Hefe.
  • Zucker: Er hilft die Hefe einwirken zu lassen. Eine kleine Menge reicht.

Probier mal dieses Zaatar-Rezept zu backen und dann verstehst du, warum es diese Begeisterung für Zaatar überall in der Welt gibt! Es schmeckt auch super mit Labne!

Brot Zaatar Iron cast gusseisen topf backen
Pinnen Teilen

Zaatar-Brot

500g Mehl in 90 Minuten zu einem Genuss verzaubern! Alles was du brauchst, ist ein gusseisen Topf und gutes Zaatar!!
Vorbereitung 15 minutes
Zubereitung 50 minutes
Ruhen 40 minutes
Gesamt 1 hour 45 minutes
Servings 16 Stück

Zutaten

  • 500 g Mehl Typ 550
  • 20 g Zaatar
  • 1 TL Salz
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Hefe
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

  • Hefe mit Zucker und Wasser mischen und 5 Minuten stehen lassen.
  • Mehl mit Salz und Zaatar mischen, zur Hefemischung geben und mischen. 10 Minuten kneten und 20 Minuten ruhen lassen.
  • Einen Gusseisentopf mit Deckel im Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Den Teig auf ein Backpapier geben und mit einem feuchten Tuch bedeckt 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig schön einritzen und auf dem Backpapier im geschlossenen Topf 30 Minuten backen.
  • Anschließend 20 Minuten ohne Deckel weiter backen.

Notizen

Zaatar (auch Zatar oder Zahtar genannt ist eine Mischung aus Thymian, Sesam und Sumach).

Wenn du das Rezept probierst und es dir gut schmeckt, teile gerne deine Version auf Instagram oder Facebook und verlinke mich! Ich freue mich sehr auf deine Meinung!

gesunde Rezepte in deiner E-Mail...