Grießkuchen mit Datteln

Maamoul-mad sind Kuchenschnitte aus einem Hefeteig mit Grieß. Sie werden mit Nüsse, Datteln oder Ashta-Sahne belegt. Meine Lieblingsversion ist mit Datteln! Sie braucht wenig zusätzlichen Zucker, kann vegan zubereitet werden und ist so geschmackvoll.

-

Süßspeisen mit Grieß sind typisch an der Küste im Libanon und werden häufig als Dessert mitgebracht, wenn man zum Essen eingeladen ist oder während Ramadan. Die gehören für mich zum Nachtisch nach einem Familientreff am Sonntag.

Meine Lieblingsvariante ist mit Ashta-Sahne zubereitet. Diese muss man kühlen, mit Zuckersirup süßen und am gleichen Tag essen. Die andere Füllungen halten bis zu eine Woche, auch ohne Kühlschrank. Daher ist das Rezept super für Partys.

Mein Rezept reicht für eine Füllung mit Datteln oder Walnuss. Man kann aber auch die Hälfte der Füllungsmenge nehmen und die andere Hälfte mit Ashta, Walnüssen oder Pistazien belegen.

Maamoul-mad
Pinnen Teilen

Maamoul-mad

Maamoul-mad sind Kuchenschnitte aus einem Hefeteig mit Grieß. Sie werden mit Nüssen, Datteln oder Ashta-Sahne belegt.
Vorbereitung 30 minutes
Zubereitung 25 minutes
Ruhen 20 minutes
Gesamt 1 hour 15 minutes
Servings 20 Stück

Zutaten

  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Hefe
  • 200 g Hartweizengrieß
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 50 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Orangenblütenwasser
  • 1 prise Salz
  • 120 g Margarine oder Butter

Die Dattel-Füllung

  • 500 g Dattelpaste
  • 1 prise Muskatnuss gemahlen
  • 1/2 TL Rosenwasser

Die Walnuss-Füllung

  • 200 g Walnuss
  • 60 g Zucker
  • 2 EL Zuckersirup oder Honig
  • 1 TL Rosenwasser

Zubereitung

  • Wasser mit Zucker und Hefe mischen und 10 Minuten stehen lassen.
  • Mehl und Grieß mit den trockenen Zutaten mischen. Mit Margarine oder weicher Butter zunächst mit den Händen verkneten, bis der Grieß feucht ist. Orangenblütenwasser und die Wasser-Hefe-Mischung dazugeben und kurz vermengen. 20 Minuten ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Datteln-Füllung

  • Die Dattelpaste mit Rosenwasser, Öl und Muskatnuss verkneten, bis sie weich wird. 2 Backpapiere so groß wie die Tortenform schneiden. Die Dattelpaste zwischen beide Papierblätter geben und ausrollen, bis sie gleichmäßig dick wird und die ganze Fläche bedeckt.
  • Die Hälfte des Teigs gleichmäßig in der Form verteilen. Den Dattelkreis drauf legen.

Walnuss-Füllung

  • Walnuss grob hacken und mit Zucker und Zuckersirup vermengen.
  • Die andere Hälfte des Teigs wie bei der Dattelpaste zwischen 2 Backpapiere geben und dünn ausrollen. Anschließend auf die Dattelpaste legen.
  • Mit 2 EL Zuckersirup oder mit etwas Honig (mit ein paar Tropfen Wasser verrührt) bepinseln, um eine schöne goldbraune Farbe zu bekommen.
  • 20 Minuten backen und danach abkühlen lassen. Mit einem feuchten Messer in Quadrate schneiden.

Lass mich wissen, wenn du die Rezepte probierst! Teile sie gerne mit mir oder direkt auf Instagram oder Facebook, denn Glück soll man teilen!

gesunde Rezepte in deiner E-Mail...