veganer Reispudding

Meghle ist ein veganer Reispudding, der traditionell zu Weihnachten und Geburten zubereitet wird. Wie der Name zeigt (es bedeutet gekocht) wird der Pudding lange gekocht. Mit gemahlenem Reis und reichlich Wasser kann man diesen Pudding aber schneller genießen.

Meghle

-

Als Kind habe ich immer gerne Freunde besucht, um ihnen zur Geburt eines Babys zu gratulieren und Meghle zu essen! Den Pussing kam immer in schönen Tassen, die man nur zu Weihnachten oder Geburten nutzt. Je nach Reichtum wurde Meghle manchmal in versilberten Tassen mit selbstgestickten Untertassen serviert.

Meghle-Gewürze und Toppings

Aber Silber ist nicht der Grund, warum ich diesen Reispudding gerne esse. Im Gegenteil zu Reispudding mit Milch schmeckt dieser vegane Pudding sehr kräftig wegen der Gewürze, die mitgekocht werden: Kümmel, Anis und Zimt. Die große Menge an Kümmel gibt ihm die dunkle Farbe und den besonderen Geschmack. Die Toppings machen den Pudding auch besonders lecker: Kokosnussraspeln und eingeweichte und geschälte Nüsse wie Pistazien, Pinienkerne, Mandeln und Walnüsse.

Rühre Rühre Meghle Koche

Alle Zutaten für diesen Pudding findest du im Supermarkt, bis auf den gemahlenen Reis. Den kannst du selber machen, wenn du eine starke Küchenmaschine hast oder kannst du ihn in arabischen Läden kaufen. Die andere nötige Zutat ist Geduld! Denn Meghle muss man mindestens 30 Minuten unter ständigem Rühren kochen. theoretisch kann man normalen Reis nutzen und am Ende alles pürieren!

Falls du so viel Kümmel und Rühren nicht magst, habe ich für dich ein Muffin-Rezept entwickelt, das ähnlich aber milder schmeckt!

Meghle
Pinnen Teilen

Meghle

ein veganer Reispudding, der mit Kümmel und Zimt zu Weihnachten und Geburten zubereitet wird.
Vorbereitung 10 minutes
Zubereitung 45 minutes
Kühlen 2 hours
Gesamt 2 hours 55 minutes
Servings 4 Tassen

Zutaten

  • 75 g Reis gemahlen
  • 1,5 EL Kümmel
  • 1 EL Zimt
  • 1/4 Anis gemahlen
  • 650 ml Wasser
  • 100 g Zucker

Toppings

  • 4 EL Kokosraspeln
  • 2 EL Mandeln geschält
  • 2 EL Walnuss
  • 2 EL Pistazie

Zubereitung

  • Reis, Kümmel, Zimt, Anis und Wasser in einen Topf geben in dem Wasser 30 Minuten einweichen. 

  • Anschließend auf dem Herd auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren aufkochen. Zucker dazu geben und 30 Minuten bei geringer Hitze weiter rühren.
  • Danach in 4-5 Tassen verteilen und 1 Stunde abkühlen lassen. 

  • Im Kühlschrank kaltstellen.
  • Zum Essen mit Kokosraspeln und Nüssen 
dekorieren. 

Meghle

gesunde Rezepte in deiner E-Mail...